Clowns - Caritas Baby Hospital

Das Kinderspital in Bethlehem – Unbegrenzte Würde


Erschienen in: Ferment, Ausgabe 4/2016

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER

Ein Hort der Mitmenschlichkeit und Hoffnung. Das Caritas Baby Hospital ist eine Insel der Menschenwürde mitten in einem Land, in dem seinen Bewohnerinnen und Bewohnern grundlegende Rechte verweigert werden. Hier werden alle kranken Kinder – unabhängig ihrer religiösen und ethnischen Herkunft – aufgenommen und behandelt. 
Bethlehem. Wir lesen in unserer Weihnachtsausgabe vom Widerstand gegen Resignation und Unmenschlichkeit, vom Aushalten einer schier ausweglosen Situation militärischer Gewalt, vom Bleiben trotz der Versuchung wegzugehen. Die Texte und Bilder unserer Weihnachtsausgabe helfen mir, die Botschaft von Bethlehem neu zu verstehen, weil ich spüre, dass Gott das Menschenmögliche sprengt - auch heute immer wieder.

Die Weihnachtsgeschichte. Die Zeugnisse, Gedanken und Erfahrungen von Menschen, das alles spricht auch von der Menschwerdung Gottes. Ein Programm, das seit jener Heiligen Nacht sich fortsetzt in der Menschwerdung von uns allen, damit unsere Sehnsucht wächst: Wie kann Frieden werden? Eine Utopie. Damals, so berichtet das Lukasevangelium, war kein Platz für das junge Paar und das Neugeborene. „Kein Platz“ heisst auf Griechisch „Utopie“. Soll der Friede in Palästina wirklich eine Utopie bleiben? 

Die Botschaft an uns. Der Friede ist keine Utopie. Er ist aber auch nicht einfach politisch zu bewerkstelligen. Er wird überall dort gesät, wo Menschen trotz allem Initiative ergreifen, trotz allem bleiben und nicht weggehen, trotz allem dem Menschen als Menschen begegnen über alle Grenzen von Rasse, Nationalität und Religion hinweg. Diesen weihnachtlichen Frieden wünsche ich uns allen

Pater Adrian Willi

(Vollständige Ausgabe als Download)

Teilen