Waisenkind im Caritas Baby Hospital

Viele Fragen – keine Antworten


Das Wichtigste zuerst: Tariq ist wohlauf. Niemand weiss, wer seine Eltern sind. Der Junge wurde direkt nach der Geburt ausgesetzt – und zum Glück rasch gefunden.

Fotos: © Archiv KHB

Im Kinderspital Bethlehem wird Tariq (Name geändert) stationär behandelt. «Seine Blutwerte brauchen weitere Abklärungen», erläutert Dr. Amal Fawadla, Neonatologin im Caritas Baby Hospital. Aus medizinischer Sicht wäre es wichtig zu wissen, ob es während der Schwangerschaft Komplikationen gab, die Mutter Medikamente genommen hat oder wie die Geburt abgelaufen ist. «Aber da ist niemand, den wir fragen können.» Die Ärztin ist besorgt, dass das kleine Findelkind an einer Neugeborenen-Sepsis leidet, hervorgerufen durch eine unsachgemässe Entbindung. Der Verdacht bestätigt sich zum Glück nicht.

Vielmehr spricht der Junge gut auf die gegebenen Medikamente an. Seine Blutwerte verbessern sich, er trinkt und schläft normal. Gerne würde die Ärztin erfahren, ob die Eltern verwandt sind, ob es Vorerkrankungen in der Familie gibt, welche Blutgruppe die Mutter hat oder ob sie gegen Hepatitis geimpft war. Aber: «Viele Fragen – keine Antworten. Auch als erfahrene Medizinerin tut das im Herzen weh.»

Inzwischen hat Tariq das Kinderspital verlassen und in der Crèche, dem Waisenhaus in Bethlehem, sein neues Zuhause gefunden. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

Teilen