Strampeln für die Kinderhilfe Bethlehem

Strampeln für die Kinderhilfe Bethlehem


Drei Wochen mit dem Fahrrad durch das Heilige Land.

Drei Wochen lang mit dem Fahrrad durch Israel und Palästina: Das Vorhaben von Jutta Biermayer ist ebenso ambitioniert wie beachtenswert, denn jeder „erstrampelte“ Kilometer soll sich, nach dem Wunsch der engagierten kfd-Frau (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands), in „klingender Münze“ für die Kinderhilfe Bethlehem auszahlen. Dort ist Jutta Biermayer seit einigen Jahren im Vorstand aktiv.

Die Idee zu einer Spendenfahrt hat Jutta Biermayer schon länger, kann sie damit doch auch noch eine andere Leidenschaft verbinden, das Fahrradfahren.

Ist Reisen möglich, soll es Ende September/Anfang Oktober 2022 unter dem Motto „Health and dignity for all children“- „Gesundheit und Würde für alle Kinder“ losgehen. Vom Flughafen Tel Aviv aus führt der Weg zuerst am Mittelmeer entlang bis Akko anschließend von dort nach Osten an den See Genezareth. Weiter geht es den Jordan entlang bis ans Tote Meer. Im besetzten palästinensischen Gebiet werden die Städte Hebron, Ramallah und Nablus besucht. Nach einem Abstecher nach Jerusalem endet die Reise in Bethlehem beim Caritas Baby Hospital. Übernachten will Jutta Biermayer im mitgebrachten Zelt.

Die Spendentour durch das Heilige Land soll aber nicht ein reines Abfahren von Orten und Sehenswürdigkeiten werden. Jutta Biermayer wünscht sich vor allem auch Begegnungen mit den Menschen vor Ort. Besonders würde sie sich darüber freuen, wenn sie noch weitere Mitradlerinnen und Mitradler fände, die sie, gerne auch etappenweise, begleiteten. Auch Spendenwillige sind willkommen.

Die Tagesetappen werden regelmäßig auf Instagram und Facebook dokumentiert. Die genauen Modalitäten zur Reise werden noch bekannt gegeben.

Infos und Kontakt: Jutta Biermayer

Teilen