Ein unvergesslicher Tag

Ein unvergesslicher Tag


Die Sozialarbeiterinnen des Caritas Baby Hospitals bereiten Kindern, die an der Schmetterlingskrankheit (Epidermolysis Bullosa) und ähnlichen Hautkrankheiten leiden, einen unvergesslichen Tag.

Sich einen Tag lang unbeschwert fühlen, das war das Ziel dieser Veranstaltung. Die Sozialarbeiterinnen des Caritas Baby Hospitals (CBH) luden Patientinnen und Patienten, die an einer schweren, genetisch bedingten Hautkrankheit leiden, zu einem Spass-Tag ein. Unterstützt wurden sie von Freiwilligen aus der Region.

Während die Kinder auf dem Spielplatz tollten, tauschten sich die Eltern über ihre Erfahrungen aus. «Die Schmetterlingskrankheit und ähnliche Gendefekte der Haut verursachen offene Wunden und schmerzhafte Vernarbungen», erklärt Sozialarbeiterin Hiba as’Sa’di. «Die Familien fühlen sich oft stigmatisiert, trauen sich nicht am öffentlichen Leben teilzunehmen.» Daher war es für alle so bereichernd, dass an diesem Tag 90 Personen zusammenkamen, die wissen, was es bedeutet, ein Kind mit dieser Krankheit pflegen zu müssen. «Vernetzung und der Austausch sind sehr wichtig. Die Eltern müssen erleben, dass sie nicht allein sind in ihrer Not», weiss die Sozialarbeiterin.

Eine Frage stellten alle, als sie am Abend nach Hause gingen: gibt es bald wieder ein solches Treffen?

Teilen