Drei Stunden Anreise

Drei Stunden Anreise


Alle drei Monate kommt Sarah mit ihrer Mutter Sondos zur Untersuchung ins Caritas Baby Hospital.


Fast drei Stunden dauert die Anfahrt aus Talfeet in der Nähe von Nablus, im Norden Palästinas. «Das nehme ich gerne auf mich, denn ich vertraue dem medizinischen Personal. Ich weiss, dass mein Kind hier gut behandelt wird», erklärt die 22-jährige Mutter.

Sarah braucht engmaschige, ärztliche Betreuung, weil sie unter der Stoffwechselerkrankung Cystische Fibrose leidet. Zweimal im Jahr muss sie sogar stationär aufgenommen werden. Ihre Lungen verschleimen so stark, dass sie kaum Luft bekommt. Dann weicht ihre Mutter nicht von ihrer Seite. Sie übernachtet in der Mütterabteilung des Spitals, um der kleinen Sarah beizustehen und ihr Gesellschaft zu leisten. Zwei Wochen lang sind Mutter und Tochter vom Vater und Sarahs kleinem Bruder getrennt. «Es ist schwer, aber wir haben uns als Familie damit abgefunden», sagt die Mutter tapfer.

Sarah, die kleine Frohnatur scheint gar nicht so unglücklich über die Auszeit im Caritas Baby Hospital – da hat sie die volle Aufmerksamkeit ihrer Mutter.

Sarah und Sondos
Teilen