Drei Brüder aus Gaza finden im Caritas Baby Hospital Hilfe

Drei Brüder aus Gaza finden im Caritas Baby Hospital Hilfe


Abdallah (11), Mohammad (10) und Faris (3) haben es aus dem Gazastreifen nach Bethlehem geschafft. Alle drei leiden an Zystischer Fibrose und werden nun im Caritas Baby Hospital behandelt.

Rita Al Jaleez sieht noch immer müde aus. Die sechsfache Mutter aus Al Tufah im nördlichen Gazastreifen kam letzte Woche mit Faris im Caritas Baby Hospital (CBH) an. Mohammad und Abdallah trafen in Begleitung des Vaters und der Grossmutter schon einige Tage früher ein. „Als Abdallah Blut hustete, mussten wir handeln“, erzählt Rita. Die Familie hatte Glück – denn der Erhalt einer Ausreisebewilligung aus Gaza gestaltet sich oft als schwierig. Während ihre Söhne im Spital behandelt werden, kann sich Rita in der Mütterabteilung zurückziehen und findet etwas Erholung.

Im Caritas Baby Hospital erhalten die Jungen medizinische und pflegerische Behandlung, die an ihrem Wohnort nicht möglich ist. Abdallahs Lungen sind schwer beeinträchtigt von der Krankheit. „Ziel ist es, zunächst seinen Zustand zu stabilisieren“, sagt die behandelnde Pneumologin, Dr. Nisreen Rumman. „Langfristig könnte aber wohl nur eine Lungentransplantation den Jungen retten“, bedauert sie. Die Ärztin setzt alles daran, dass es bei Mohammad und Faris gar nicht erst soweit kommt.

Das Caritas Baby Hospital ist auf die Behandlung von Kindern mit Zystischer Fibrose spezialisiert. Kinder aus dem ganzen palästinensischen Gebiet finden dort Hilfe.

Teilen