Digitaler Video-Schlucktest im Caritas Baby Hospital

Digitaler Video-Schlucktest im Caritas Baby Hospital


Als erstes und einziges Spital im Westjordanland, bietet das Caritas Baby Hospital neu den Video-Fluoroskopie-Test an. Damit wird der gesamte Schluckvorgang eines Patienten digital abgebildet.

Als erstes und einziges Spital im Westjordanland, bietet das Caritas Baby Hospital neu den Video-Fluoroskopie-Test an. Damit wird der gesamte Schluckvorgang eines Patienten digital abgebildet. Ein grosser Fortschritt in der Analyse von Schluckbeschwerden, der gezielte Therapieformen ermöglicht. Kinder aus dem gesamten besetzten palästinensischen Gebiet werden für diesen Test ins Caritas Baby Hospital überwiesen.

Seit wenigen Wochen führt das Caritas Baby Hospital digitale Video-Fluoroskopie-Tests durch. Dabei werden Kindern mit Schluckstörungen Lebensmittel verabreicht, die mit einem Kontrastmittel versehen sind. Dadurch lässt sich der gesamte Schluckablauf radiologisch aufzeigen. So kann beurteilt werden, ob ein Kind richtig schluckt und ob der Nahrungsbrei korrekt in die Speiseröhre gelangt oder fälschlicherweise in der Luftröhre bzw. Lunge landet. Die digitale Untersuchung geht den Ursachen für die Schluckbeschwerden auf den Grund und ermöglicht eine gezielte Therapie.

Der Video-Test kann bei Schluckbeschwerden von Kindern mit verschiedensten Krankheitsbildern eingesetzt werden, sei es bei Frühgeburten oder Kindern mit Down Syndrom, neurologischen Auffälligkeiten, Lippenspalte oder Herzproblemen.

«Wir sind sehr froh, dass wir seit Kurzem diesen Test anbieten können», erklärt Hiyam Marzouqa, die Chefärztin des Caritas Baby Hospital. Keine andere lokale Gesundheitseinrichtung verfügt über diese digitale Video-Diagnose bzw. Kontrolluntersuchung. «Bisher mussten wir kleine Patienten mit Störungen im Schluckprozess immer nach Jerusalem schicken, was mit grossen Strapazen für Kinder und Eltern verbunden ist.» Eine in den USA ausgebildete Logopädin mit Schwerpunkt Dysphagie, also Schluckstörungen, bietet zweimal in der Woche Termine für den Test an. Bei jeder Untersuchung ist zudem der pädiatrische Radiologe anwesend.

Teilen