Archiv

Erfolge in der Mütterschule des Caritas Baby Hospitals

Um das oft überlebensnotwendige Wissen in Kinderpflege, Hygiene und gesunder Ernährung zu vermitteln, initiierte die Kinderhilfe Bethlehem die Mütterschule, die entscheidende Erfolge verzeichnen kann.

Im Caritas Baby Hospital in Bethlehem werden jährlich ca. 35‘000 Kinder und Babys behandelt. Doch die meisten Partienten müssen auch nach dem Spitalaufenthalt weiter gepflegt werden. Um das oft überlebensnotwendige Wissen in Kinderpflege, Hygiene und gesunder Ernährung zu vermitteln, initiierte die Kinderhilfe Bethlehem die Mütterschule, die entscheidende Erfolge verzeichnen kann.

Während die Ärztinnen und Ärzte im Caritas Baby Hospital die Kinder behandeln, kümmern sich die Mitarbeitenden ein Stockwerk weiter oben um die Mütter der kleinen Patienten. Die Mütter können Tag und Nacht im Spital bleiben und lernen dabei Hilfreiches über die Pflege ihres kranken Kindes. Wichtigstes Ziel ist es, jede Frau, die ins Kinderspital Bethlehem kommt, zu befähigen, ihr Kind auch daheim gut zu versorgen.

Erfolgserlebnisse 
Die Mütterschule ist seit 1968 fester Bestandteil im Caritas Baby Hospital und kann sich seitdem über verschiedene Erfolge freuen. Die Anzahl der Betten konnte dank des Spitalumbaus erhöht werden. Sumaya Asmari, Leiterin der Mütterschule, stellt eine entscheidende Zunahme im Vertrauen der Mütter fest. Dies konnte durch beharrliche Weiterbildung, stetes Zuhören und eine zuverlässige Unterstützung der Mütter im Unterricht und in Einzelgesprächen erreicht werden. «Die Mütter bringen der Mütterschule eine sehr, sehr grosse Wertschätzung entgegen, weil sie ihnen die Möglichkeit gibt, eine Pause von ihrem harten Alltag zu finden und sie hier die nötige Zeit und Kraft finden, gut nach ihren kranken Kindern zu schauen», sagt Sumaya Asmari. Für viele Mütter ist die Mütterschule mit der Übernachtungsmöglichkeit im Kinderspital Bethlehem zu einer Oase des Friedens im Krisengebiet geworden.

Rekordleistung von 60 Übernachtungsgästen 
Trotz des Spitalausbaus und einiger Zusatzbetten muss in manchen Nächten ein behelfsmässiges Matratzenlager auf dem Boden reichen. Denn zu Rekordzeiten übernachten 50 bis 60 Mütter in der Mütterschule. Selbst bei vollen Betten wird jedoch keine Mutter abgewiesen, sondern stattdessen provisorische Lösungen gefunden. Denn der Grundsatz der Kinderhilfe Bethlehem „Wir sind da“ gilt nicht nur im Spital, sondern auch in der Mütterschule.