Zaubern lernen im Caritas Baby Hospital

Die kleine Sereen kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Soeben hat sie ein rotes Tuch in einen samtenen Beutel gestopft und Dr. Love, die im richtigen Leben Sr. Lucia Corradin heisst, zieht aus eben jenem Beutel ein gelbes Tuch heraus.

Solche und ähnliche Tricks haben die Klinik-Clowns des Caritas Baby Hospital in einem zweitägigen Zauber-Workshop gelernt, der soeben zu Ende gegangen ist.

Das neu erworbene Können gaben sie bei einer Vorführung im Spielzimmer zum Besten. Die Kinder waren begeistert und trauten ihren Augen nicht, als z.B. der italienische Zauber-Lehrer und Workshop-Leiter Fra Adriano Appollonio eine nicht enden wollende Schnur aus dem Mund zog oder ein Clown weisse Malvorlagen durch imaginäre Zeichenbewegungen kolorierte. Vor lauter Faszination vergassen die kleinen Patientinnen und Patienten für ein paar Momente ihre Krankheit und ihre Schmerzen. Dies und die strahlenden Kinderaugen waren das grösste Kompliment für die gelungene Darbietung und das ehrenamtliche Engagement der acht Klinik-Clowns im Caritas Baby Hospital.